Die Vereinsvorsitzende hat seit Eröffnung der Tagesstätte in 2008 immer fast die Hälfte des Jahres vor Ort in Panajachel verbracht. In dieser Zeit konnte ein reibungsloser Arbeitsablauf gewährleistet werden.

Aufgrund massiver Probleme (Betrug, Unterschlagung,  Kindesmisshandlung und Verletzung der Aufsichtspflicht) in den Monaten Juni bis August 2014 reiste die Vorsitzende auf Beschluss der Mitgliederversammlung hin außerplanmäßig nach Guatemala, um die beiden verantwortlichen Tagesmütter zu kündigen und entsprechenden Ersatz zu suchen.

Dies hatte leider zur Folge, dass Sonja Hap von den betreffenden Frauen bedrängt, erpresst und unter Angabe falscher Behauptungen angezeigt wurde. Aus Sicherheitsgründen musste sie das Land verlassen, die Einrichtung wurde am 5. September 2014 geschlossen.

Wir sind sehr traurig, dass zwei einzelne Personen in der Lage und willens sind, ein Projekt, welches viele helfende Hände in 8 Jahren aufgebaut und stetig vergrößert und verbessert haben, einfach kaputt zu machen. Aber wir haben in dieser Zeit 85 Kindern ein zweites Zuhause gegeben, Bildung, Nahrung und vor allem Liebe, und wir hoffen, dass wir in diesen Kindern den Grundstein für eine bessere Zukunft gelegt haben. Ohne Sie/Euch hätten wir das nicht geschafft und unser Dank gilt an dieser Stelle noch einmal all unseren Unterstützern. Es tut uns sehr leid.

mehr...